Sprechen Sie uns an!

Verkauf

Highlights

Durch wenige Mausklicks wird z.B. aus einer Kundenbestellung eine Anzahlungsanforderung, ein Lieferschein oder auch gleich eine Rechnung. Durchlaufzeiten in Ihrem Unternehmen werden verkürzt. Die dadurch geschaffenen freien Kapazitäten können anderweitig genutzt werden.
Die Software unterstützt Sie bei der Erstellung aller Belegtypen innerhalb des Verkaufsprozesses. Durch Systemeinstellungen ist es möglich, das Aufeinanderfolgen von Belegtypen sicherzustellen (z.B. keine Ausgangsrechnung ohne das Erstellen eines Lieferscheins möglich etc.).
Aus jeder Kundenbestellung können eine oder mehrere Anzahlungsanforderungen erzeugt werden. Alle Anzahlungsanforderungen werden in einer Übersicht nach Merkmalen angezeigt. Verrechnete Anzahlungen und deren korrekter Ausweis auf Ausgangsrechnungen gehören zum Standard.
Egal ob ein einzelner Kunde oder eine individuell zusammengestellte Kundengruppe analysiert werden soll, mit Hilfe des mehrdimensionalen Datenwürfels oder der MIS Analysen bleibt keine Frage unbeantwortet.
DirectOne ermöglicht, Positionen aus einer Kundenbestellposition direkt in eine Einkaufsanfrage oder Einkaufsbestellung zu übernehmen. Diese Funktionalität unterstützt das Streckengeschäft und sorgt für verkürzte Durchlaufzeiten und jederzeitige Nachverfolgbarkeit.
In der gesamten Prozesskette wird der Anwender durch die automatisierte Preis-, Rabatt-, Steuerschlüssel- und Kontenfindung unterstützt. Diese Funktionalität reduziert mögliche Arbeitsfehler und schafft absolute Transparenz.
Mit Hilfe unterschiedlicher Positionstypen je Belegzeile, z.B. zur Bildung von Summen oder zur Abbildung einer beleginternen Baumstruktur, wird die Abbildung eines Leistungsverzeichnisses unterstützt.
DirectOne unterstützt bei der Erstellung von Angeboten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen die Funktionalität einer erforderlichen zweiten Freigabe. Ebenso wird an dieser Stelle (Auftragsbestätigung) die Kreditlimitprüfung durchgeführt.
Schon in der Übersicht der Ausgangsrechnungen wird Ihnen angezeigt, ob diese schon beglichen sind. Detailreichere Auswertungen zu den offenen Posten stehen ebenfalls sofort zur Verfügung.
Bei Kundenbestellungen, die sich auf Lagermaterial beziehen, wird die entsprechende Menge im Lager für diesen Prozess reserviert. Ist der Lagerbestand nicht ausreichend, wird dies dem Anwender zurückgemeldet.
Featureliste Verkauf
Komplett integrierte Prozesskette:
  • Anfrage
  • Angebot
  • Bestellung
  • Auftragsbestätigung
  • Lieferschein
  • Rechnung
vollständig vorhanden und sofort nutzbar
Durchlaufzeitenverkürzung durch automatisierte Erzeugung von Nachfolgebelegen
Optimale Workflowunterstützung im Verkaufsprozess
Provisionierung nach verschiedenen Kriterien
Pönaleterminierung
Anzahlungsanforderungen und Verrechnung von erhaltenen Anzahlungen sowie anschließender Berücksichtigung und Visualisierung auf der Rechnung
Übersicht über angeforderte Anzahlungen und darauf geleistete Zahlungen
Statusanzeige in der Übersicht je Anfragepositionen des Kunden nach "offen“ und "angeboten“
Statusanzeige in der Übersicht je Bestellposition des Kunden nach "geliefert" und "abgerechnet"
Verkaufsstückliste inkl. optionaler Visualisierung im Rechnungsdruck
Automatische Reservierung der Lagermengen aus Kundenbestellungen die von Lager geliefert werden sollen
Teilabrechnungen einzelner Bestell- oder Lieferpositionen ( z.B. bei Serviceverträgen)
Automatisierung von wiederkehrenden Lieferungen und Rechnungen (Serviceverträge oder Rahmenverträge)
Automatische Aktualisierung der OP-Information "Bezahlt (inkl. Betragshöhe) nach erfolgter OP-Zuordnung
Überleitung einer Kundenbestellung in eine Bestellanforderung des Einkaufs möglich, Option zur Übernahme der Projektinformationen
Einstellmöglichkeiten für die Beziehungen und Erfordernisse innerhalb der Prozesskette vorhanden
Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten von Formularen des Verkaufs
Freigabekonzept für die Erstellung von Angeboten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen
Umfangreiches Berechtigungskonzept
Konfigurierbarkeit für die Anpassung an ihre betrieblichen Erfordernisse
Belegübersichten mit Filterfunktionen und umfangreichen Suchfunktionen
Automatische Preis-, Rabatt-, Steuerschlüssel- und Kontenfindung
Abweichende Zeilenkontierung je Rechnungsposition (z.B. bei Umsatzaufteilungen) ohne Auswirkung auf den Rechnungsdruck
Beliebige Fremdwährung je Beleg
Kreditlimitprüfung unter Einbeziehung aller relevanten Systemdaten
Individuelle Angabe des skontofähigen Betrags möglich
Festlegung der Fälligkeit auch von den Stammdaten abweichend möglich
Unterschiedliche Positionstypen je Belegzeile ( z.B. zur Bildung von Zwischensummen oder Abbildung eines Leistungsverzeichnisses )
Rabatte je Position (individuell oder aus Stammsatz)
Staffelpreise
Erzeugen von retrograden Lieferscheinen bei Rechnungserstellung auch bei Verkäufen direkt von Lager
Erfassung erhaltener Zahlungen auf der Rechnung (Barverkäufe) mit entsprechendem Vermerk auf der Rechnung
Automatische Vergabe von Belegnummer und Formatierung der Nummernstruktur möglich und auswählbar
Auswahl und Angabe der internen- und externen Ansprechpartner je Beleg
Höchstmögliche Transparenz durch Visualisierung von Vor- und Nachfolgebelegen aus einem Kontextmenu
Kontextsensitive Verwendung weiterer Anschriften (Lieferanschrift / Rechnungsanschrift)
Beliebige Dateianhänge je Beleg (z.B. Excel-Kalkulation, Fax Anfrage des Kunden etc.)
Unterschiedliche Druckversionen und Sprachen je Rechnung
Integration aller für den jeweiligen Prozess benötigten Stammdaten
Inco-Terms
Ausgeprägtes Kontextmenü zur Erstellung neuer Belege
Nummernkreise und Auswahl von Belegnummernstrukturen
Auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier unsere Datenschutzerkärung